Mit seiner außergewöhnlichen natürlichen Schönheit hat dieses Gebiet schon immer Naturfreunde begeistert und wurde schon am 8. April 1949 zum ersten Nationalpark Kroatiens erklärt. Der Prozess der Versinterung, durch den die Sinterbarrieren entstanden sind und die Seen gebildet haben, stellt einen außergewöhnlichen universellen Wert dar, aufgrund dessen die Plitvicer Seen am 26. Oktober 1979 ihre internationale Anerkennung und den Eintrag in die UNESCO-Liste des Welterbes erhalten haben. Der Park ist überwiegend bewaldet, ein geringerer Teil ist mit Gräsern bewachsen. Der für Touristen interessanteste und attraktivste Teil des Parks, die Seen, nehmen nur etwas weniger als 1 % der Parkfläche ein. Das System der Seen besteht aus 16 Namen tragenden und einigen kleineren, kaskadenförmig angeordneten Seen. Der Nationalpark Plitvicer Seen bietet seinen Gästen sieben Programme zur Besichtigung des Seensystems und vier Bergpfade an und ist ganzjährig für Besucher geöffnet.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen aufenthalt im Nationalpark Plitvicer seen!

Reize des Herbstes an den Plitvicer Seen

01.10. - 31.10.2021

* Eintrittskarten für den Nationalpark inklusive

EINZELHEITEN

Winterstimmung an den Plitvicer Seen

01.11.2021 - 31.03.2022

* Eintrittskarten für den Nationalpark inklusive

EINZELHEITEN
 
 
 
 

Zero-Waste-Bestimmungsort

Wissen Sie, dass der Nationalpark Plitvicer Seen Strom aus erneuerbaren Energiequellen nutzt? Das ist auch durch den ZelEn-Zertifikat bestätigt. Nebst der Erzeugung der grünen Energie wird auch auf den Verbrauch von dieser Energie sorgsam geachtet. Seit 2018 benutzt der Park ausschließlich die LED-Technologie für die Beleuchtung, und Abfall wird auch berücksichtigt. Mit der Einführung von biologisch abbaubaren Verpackungen im Jahre 2015 begann nämlich der Prozess der Entfernung der Kunststoffe aus dem Betrieb und alle Abfälle aus dem Hotel werden getrennt, während Bioabfälle für die Produktion der Biokraftstoffe und Tierfutter benutzt werden.

Werbematerialien werden auf Öko-Papier gedruckt, Lebensmittel werden durch die umweltfreundlichen Kanäle und die Zusammenarbeit mit dem WWF beschafft, Elektrofahrzeuge ebenso wie ein Elektroboot werden benutzt und Erzeugnisse lokaler bäuerlichen Familienbetriebe werden gefördert und gebraucht. Das reiche gastronomische Angebot der Restaurants ist mit Spezialitäten verwoben, die aus den in der Region Lika erzeugten und mit der geschützten Ursprungsbezeichnung „Lika Quality“ versehenen Zutaten sorgfältig vorbereitet werden. Erfahrene Feinschmecker und Gastro-Enthusiasten werden von der Gastronomie beeindruckt.